Willkommen beim Weihnachtsradio

Das Weihnachtsradio von RauteMusik.FM, Europas größtem Internetradio, präsentiert euch auch in diesem Jahr wieder die besten Weihnachtslieder aller Zeiten und die schönste Weihnachtsmusik… Taucht mit uns gemeinsam ein in die besinnliche Jahreszeit.

Aktuell hören Hörer den Christmas Channel und Hörer RauteMusik.FM

Glühwein, Eierlikör & Co.


Die Vorweihnachtszeit ist eine Zeit der Vorfreude, die durch vielfältige kulinarische Genüsse noch zusätzlich versüßt wird. Die besten Rezepte für Glühwein & co. findest du hier:

Glühwein – Der Weihnachtsmarktkassenschlager

Kein Gang über den Weihnachtsmarkt ist komplett,’ ohne ein wärmendes Glas Glühwein oder ein Pinnchen Eierlikör. Beide Getränke haben eine lange Tradition: Schon in der Antike wurde heißer, gewürzter Wein serviert.

Sein moderner Verwandter wird hauptsächlich mit Rotwein zubereitet. Er kann aber auch aus Weißwein oder sogar Apfelwein gemacht werden, ganz wie es dem persönlichen Geschmack entspricht. Oder aber mit Honig und Zucker gesüßt sowie mit typisch weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt, Zitronen- oder Orangenschale und Nelken gewürzt werden. Er gehört heute zu Weihnachten genauso dazu wie Christstollen und Spekulatius.

Eierlikör, wann es geht, wo es geht

Die Inspiration für Likör mit Eigelb brachten Seefahrer im 17. Jahrhundert aus der Neuen Welt mit, wo sie ein cremiges Getränk auf Avocado-Basis kennengelernt hatten. In seiner heutigen Form ist der Likör eine niederländische Erfindung aus dem 19. Jahrhundert. Das cremige Getränk wird gerne pur genossen, zu warmem Eierpunsch oder auch zu einer Vielzahl an Desserts verarbeitet. 

Beide Getränke sind – der Likör sogar das ganze Jahr über – in jedem Supermarkt erhältlich. Sie sind jedoch mit wenigen Zutaten leicht zuhause herzustellen und können so individuell eigenen Vorlieben angepasst werden. 

Glühwein (1,5 l)

1 Bio-Orange
2 Flaschen trockener Rotwein
2 Stangen Zimt
3 Gewürznelken
2 Sternanis
1 Kapsel grüner Kardamom
2 bis 3 EL Honig oder nach Geschmack

1. Die Orange heiß abspülen und mit einem Sparschäler dünn schälen. 
2. Orangenschale, Rotwein, Zimtstangen, Gewürznelken, Sternanis und Kardamom in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze erwärmen und wenigstens 15 Minuten ziehen lassen, damit die Gewürze gut zur Geltung kommen.
3. Nach Geschmack mit dem Honig süßen.
4. Tipp: Möchte man die verschiedenen Gewürze nicht einzeln kaufen, kann man auch zu einer fertigen Gewürzmischung für Glühwein greifen. Für Kinder kann der Wein durch Trauben- oder Apfelsaft ersetzt werden.

Eierlikör (1 l)

6 ganz frische Bio-Eier
1 Vanilleschote
optional: 1 Prise Zimt
250 g Puderzucker
350 ml Kondensmilch
500 ml weißer Rum

1. Eier trennen und die Eiweiße anderweitig verwenden oder für eine spätere Gelegenheit einfrieren. Puderzucker sieben.
2. Eigelbe, das ausgekratzte Vanillemark – die Schote lässt sich ausgezeichnet zur Herstellung von hausgemachtem Vanillezucker verwenden – und Puderzucker mit dem Handrührgerät dick-cremig aufschlagen, etwa fünf Minuten.
3. Kondensmilch und Rum zur Eiermasse geben und über einem heißen Wasserbad aufschlagen, bis die Masse warm ist und bindet. Sie darf dabei nicht kochen, sonst gibt es Rührei! Mit Hilfe eines Trichters in Flaschen füllen, verschließen und kühlstellen.
4. Im Kühlschrank hält sich der Likör vier bis sechs Wochen.

Lebkuchenlikör (1,5 l)

200 g Puderzucker
200 g Zartbitterschokolade
900 ml Schlagsahne
1 Vanilleschote
2 EL Lebkuchengewürz
400 ml Korn

1. Puderzucker durchsieben und beiseitestellen. Zartbitterschokolade fein raspeln und in eine große Rührschüssel geben.
2. Vanilleschote auskratzen. Vanillemark – aus der ausgekratzten Schote lässt sich ausgezeichnet hausgemachte Vanillezucker herstellen – und das Lebkuchengewürz zur Sahne geben. Auf dem Herd bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen und über die geraspelte Schokolade gießen. Gleichmäßig rühren, bis die Schokolade geschmolzen und die Masse homogen ist. 
3. Puderzucker unterrühren, bis er sich komplett gelöst hat.
4. Schließlich den Korn gründlich unterrühren. Lebkuchenlikör mit Hilfe eines Trichters in Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
5. Der Lebkuchenlikör eignet sich ausgezeichnet als kleines Geschenk zu Weihnachten aus der eigenen Küche. Gut gekühlt hält er sich bis zu drei Monate.

XHier das Programm jederzeit starten und stoppen play_circle_filled
Du hörst  Christmas
mit
Gerade läuft
Cliff Richard - Mistletoe And Wine
volume_up