Willkommen beim Weihnachtsradio

Das Weihnachtsradio von RauteMusik.FM, Europas größtem Internetradio, präsentiert euch auch in diesem Jahr wieder die besten Weihnachtslieder aller Zeiten und die schönste Weihnachtsmusik… Taucht mit uns gemeinsam ein in die besinnliche Jahreszeit.

Aktuell hören Hörer den Christmas Channel und Hörer RauteMusik.FM

Jedes Jahr wieder – die Weihnachtsvorbereitungen laufen bereits


Wem ging es diesen August wieder so? Das Shirt und die kurze Hose waren zu warm, aber knapp vor der Supermarktkasse schrien schon Spekulatius, Dominosteine und Lebkuchenherzen nach Aufmerksamkeit. Mittlerweile warten etliche Adventskalender in den Geschäften auf neue Besitzer und ignorieren, dass denen eher nach einem Eis als Nikolausschokolade ist. Aber es hilft nichts: In zweieinhalb Monaten ist Weihnachten und für viele endet Halloween damit, die ersten Winter-Weihnachtsdekos aus dem Keller zu holen und vielleicht schon mal die Plätzchenrezepte zu sortieren. Und gibt es noch weitere Traditionen, die uns nach und nach auf Weihnachten vorbereiten und die uns helfen, uns auf die besinnliche Zeit einzustimmen? Dieser Artikel schaut sich einige Möglichkeiten einmal an.

Kekse backen – nicht nur mit Kindern

Gerade für Personen, die gerne backen, ist das Plätzchen backen wohl einer der schönsten – und leckersten – Aspekte der Weihnachtszeit. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, Rezepte und Ideen, dass das Backen nicht einmal langweilig wird. Und wer glaubt, dass das Backen nur mit Kindern Spaß macht, der irrt sich. Um das Backblech herum lassen sich wunderbare Abende zusammen mit den Mädels oder dem Freundeskreis verbringen. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Backabend, an dem jeder ein eigenes Rezept mitbringt? Übrigens kann das große Backen bereits im Oktober beginnen. Einige Vorschläge rund um Kekse:

  • HalloweenkekseKürbiskekse stimmen perfekt auf die baldige Weihnachtszeit ein und lassen sich für Halloween auch in Geister- oder Horrorformen ausstechen oder formen. Wer seinen Kindern oder Freunden am 31. eine besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen möchte, backt die Kekse, dekoriert sie hübsch und verschenkt sie.
  • Ausprobieren – es hat wohl kaum jemand schon alle Keksrezepte ausprobiert, die es gibt. Die Vorweihnachtszeit ist ideal dafür, um mal neue Geschmacksrichtungen zu testen und ungewöhnlichere Kekse zu backen. Immerhin müssen es nicht ständig Vanillekipferl oder Zimtsterne sein.
  • Gemeinsamkeit – ob mit der Familie und mit Freunden: Das Plätzchenbacken ist die Gelegenheit, um alle an einen Tisch zu bringen und gemeinsame Stunden zu verbringen.
  • Praktisch – wer rechtzeitig mit dem Backen beginnt, hat gleich schon ausreichend kleine Geschenke, die an Bekannte oder Freunde verteilt werden können.

Kleine Tütchen mit Weihnachtsgebäck eignen sich immer, um andere Personen mit einer Kleinigkeit zu bedenken. Und auch der Postbote, der übers Jahr hinweg die schweren Tierfutterbestellungen trägt, freut sich über die Aufmerksamkeit.

Basteln – ein gemeinsamer Spaß

Eine andere Tradition ist natürlich das gemeinsame Basteln. Gerade mit kleinen Kindern ist das nahezu eine Pflicht, denn wie sonst sollen die Sterne, Bäume und Figuren an die Fensterscheiben kommen? Doch gibt es noch viele weitere Bastelmöglichkeiten:

  • Krippe – gibt es noch keine feste Krippe, könnte dies eine wunderschöne Bastelidee sein. Im Handel gibt es Do-it-yourself-Krippen, die selbst bemalt und mit Figuren bestückt werden. Und hier können alle mit anpacken, auch die Kleinsten.
  • Weihnachtsdeko – es braucht nicht viel, um schöne und individuelle Weihnachtsdeko zu basteln. Aus Ketten, Pappe, Kugeln und Tannenzapfen werden Weihnachtsgirlanden, die durchaus an den Baum können. Natürlich geht es auch wesentlich anspruchsvoller. Und wer sich gerne mit Licht und Technik beschäftigt, der kann die Dekorationen noch mit LED-Lichtstreifen versehen.
  • Nikolaus – wie wäre es, in diesem Jahr die Nikolausstiefel selbst zu basteln? Hier gibt es so viele Möglichkeiten, in die die ganze Familie einbezogen werden kann.
  • Adventskalender – eine schöne Bastelidee, die natürlich am 1. Dezember beendet sein muss, ist der eigene Adventskalender. Ob man sich selbst als kreativ oder nicht bezeichnet – jeder kann sich in dieser Bastelidee verwirklichen. Ob der Kalender aus 24 Säckchen, Päckchen, Tüten oder auch Dosen besteht – der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nur gilt: Es müssen 24 sein.

Die große Weihnachtslotterie »El Gordo«

In Deutschland gibt es um die Weihnachtszeit meist besondere Ziehungen in den üblichen Lotterien. Spiel 77 oder Super 6 warten mit Sonderziehungen oder zusätzlichen Preisen auf, in den anderen Lotterien gibt es meist verbesserte Chancen. Und wie sieht das in anderen Ländern aus? In Spanien gibt es eine eigene Weihnachtslotterie. Sie ist nun auch in Deutschland online spielbar und bietet echte Chancen:

  • Gesamtpreise – insgesamt schüttet die Lotterie Preise im Wert von über 2,3 Milliarden Euro aus. Allgemein gilt die Lotterie als die weltgrößte Lotterie, da sie sogar gute Chancen bietet.
  • Chancen – es gibt eine 15-prozentige Gewinnchance je Tipp.
  • Möglichkeiten – zum Mitspielen muss ein Tippschein gekauft werden. Dieser kann aus einem ganzen Schein bestehen oder aus Anteilen. Der kleinste Anteil ist ein 1/100stel Los.
  • Ziehung – die Gewinnzahlen werden am 22. Dezember im TV übertragen. Der wichtigste Aspekt der Ziehung ist natürlich der sprichwörtliche Namensgeber der Lotterie »El Gordo«, was »der Dicke« bedeutet. Dies ist der Hauptpreis.

Durchschnittlich gewinnt tatsächlich jedes sechste Los bei dieser Weihnachtslotterie, die übrigens die älteste Lotterie überhaupt ist. Bereits 1822 wurde zum ersten Mal am 22. Dezember in Spanien diese Form der Weihnachtslotterie ausgespielt. Übrigens ist es falsch, bei der Lotterie automatisch von »El Gordo« zu sprechen. Dieser Begriff bezeichnet nur den Hauptpreis, die eigentliche Lotterie heißt »Sorteo de Navidad«. Doch wie immer sie auch genannt wird, so ist sie eine gute Möglichkeit, um sich ein kleines oder größeres finanzielles Weihnachtsgeschenk zu erspielen.

Abbildung 2:Ohne Weihnachtsdeko geht es nicht – je stimmungsvoller, desto schöner das Weihnachtsfest.

Fazit – viele Traditionen mit Varianten

Ob backen, basteln, Lotto spielen oder auch kurz vor Weihnachten mit der Familie einen Baum aussuchen – rund um Weihnachten gibt es viele Traditionen, die längst schon begonnen haben. Die frühzeitlichen Weihnachtsmänner im Supermarkt oder die Rentiere in Dekogeschäften im Juli mögen befremdlich wirken, dennoch stimmen sie uns indirekt auf die weihnachtliche Zeit ein. Und vielleicht erinnern sie den einen oder anderen rechtzeitig und nachhaltig daran, dass noch immer Geschenke ausstehen und die in diesem Jahr bestimmt – aber ganz sicher – rechtzeitig gekauft werden.

XHier das Programm jederzeit starten und stoppen play_circle_filled arrow_backzurück zum Stream userbild
Du hörst  Christmas
mit
trackbild
Gerade läuft
Mel & Kim - Rockin' Around The Christmas Tree
open_in_new volume_up