Willkommen beim Weihnachtsradio

Das Weihnachtsradio von RauteMusik.FM, Europas größtem Internetradio, präsentiert euch auch in diesem Jahr wieder die besten Weihnachtslieder aller Zeiten und die schönste Weihnachtsmusik… Taucht mit uns gemeinsam ein in die besinnliche Jahreszeit.

Aktuell hören Hörer den Christmas Channel und Hörer RauteMusik.FM

3 Tipps für individuelle Präsente für Männer


Einem besonderen Menschen eine Freude zu machen, steht vor allem an Weihnachten für viele Menschen ganz weit oben auf der Christmas-To-do-Liste. Das Problem ist oft, ein ausgefallenes und persönliches Geschenk zu finden, das dem Partner oder der Familie gefällt. Weder Socken noch Krawatten sind die ideale Wahl, um beispielsweise dem Herzkönig eine wirklich individuelle Freude zu bereiten. Klischees gehören an Weihnachten nicht in die Geschenkbox, weshalb es sich jedes Jahr erneut als eine echte Herausforderung erweist, ein passendes Geschenk für die Herren zu finden. Dieser Beitrag klärt daher über Do’s und Dont’s bei der Geschenkewahl für Ehemann, Freund, Bruder, Papa und Opa auf und gibt Tipps für individuelle Weihnachtsgeschenke.

Do’s und Dont’s bei der Auswahl von Weihnachtsgeschenken für Männer

Auch wenn das Wörtchen „praktisch“ zum Standardvokabular des zu Beschenkenden zählt, ist Weihnachten nicht der richtige Anlass, um einem Mann ein praktisches Geschenk zu machen. Dazu gehören beispielsweise Strümpfe, Krawatten oder auch Unterhosen. Das sind echte No-Go-Weihnachtsgeschenke. Gleiches gilt für Hygieneartikel. Grundsätzlich ist es eine schöne Idee, das Lieblingsparfum zu verschenken, allerdings senden Shampoo, Duschgel & Co. definitiv die falsche Nachricht aus. Diese Geschenke könnten als Hinweis auf fehlende Körperpflege gedeutet werden. Generell nehmen die Frauen am besten auch Abstand von Werkzeugen. Die Herren der Schöpfung suchen sich diese lieber selbst aus. Hier verhält es sich außerdem ungefähr gleich, wie wenn der Partner seiner Herzdame Haushaltsgeräte unter den Weihnachtsbaum legt. Oft wird das als Aufforderung empfunden.

Wer seinem Schatz eine persönliche Überraschung bereiten möchte, orientiert sich in jedem Fall an den Interessen des Partners. Das ist auch bei Geschenken für männliche Familienangehörige zu beachten. Nichts ist schlimmer als ein Geschenk, das so gar nicht zur Persönlichkeit oder zum Typ passt oder noch schlimmer dem Schenkenden mehr gefällt als dem Beschenkten. Damen, die sich unsicher sind, erfragen Details einfach im Freundeskreis des Liebsten oder bei seiner Familie.

Weihnachtstipp 1: gemeinsame Zeit und Abenteuer schenken

Das Fest der Liebe ist der richtige Anlass, um dem Partner, Bruder, Papa oder Opa gemeinsame Zeit zu schenken. Diese besonderen Weihnachtsgeschenke bieten nicht nur vielseitige Möglichkeiten in puncto Unternehmung, sondern sorgen auch nachhaltig für wunderbare Erinnerungen, die gemeinsam geteilt wurden. Bier- oder Wein-Fans erfreuen sich an einer professionellen Verkostung – am besten in einer bekannten Region oder einem Land, das besonders berühmt für die flüssige Spezialität ist. Action-Liebhaber bekommen beispielsweise den passenden Adrenalin-Kick bei der Fahrt in einem bevorzugten Automobil und Männer, die Lust auf Nervenkitzel haben, sind mit einem Tandem-Bungee-Sprung inklusive Herzdame an der Seite gut beraten.

Leidenschaftliche Biertrinker bekommen bei einem Tasting die Möglichkei, verschiedene Biersorten auszuprobieren. Noch aufregender wird das Erlebnis beispielsweise in einem anderen Land.

Generell sind diese individuell abgestimmten Abenteuer und Erlebnisse eine ideale Wahl für jegliche Präsente, beispielsweise auch als Weihnachtsgeschenke für Eltern. Von einem spannenden Krimi-Dinner über ein romantisches Wochenende bis hin zu Städtereisen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Erlebnisse mit Erinnerungswert zu verschenken, wie hier bei mydays ersichtlich wird. Ob die Eltern dabei unter sich bleiben oder das Ganze als Familienunternehmung gebucht wird, bleibt dem Schenkenden überlassen.

Weihnachtstipp 2: Geschenkgutscheine als individuelle Klassiker für jeden Geschmack

Ein Geschenk, das nie aus der Mode kommt, ist der klassische Geschenkgutschein. Damit ist einfach alles möglich, denn Individualität wird hier großgeschrieben.

Ein wahrer Klassiker unter den Weihnachtsgeschenken ist der Geschenkgutschein. Grundsätzlich passen diese Präsente in jeder Situation und sind an jeden Geschmack anzupassen. Vorteilhaft ist, dass die Schenkenden in der Regel nie danebenliegen. Geldgutscheine sind individuell einsetzbar, außer sie wurden bereits für einen bestimmten Zweck ausgestellt. In diesem Zusammenhang ist es allgemein eine schönere Idee, die Geschenkgutscheine für Weihnachten selbst zu gestalten. Etwa in den Lieblingsfarben des Partners, mit einem intimen Liebesgeständnis oder einem besonderen Urlaubsbild – so bekommt der klassische Gutschein eine individuelle Note.

Der einzige Nachteil: Der Beschenkte hat beim Erhalt „nur“ ein Stück Papier oder eine Karte in der Hand. Je nachdem, was per Gutschein verschenkt wird, empfiehlt es sich daher, etwas Kleines damit zu kombinieren. Wer Flug-Tickets für einen Urlaub verschenkt, legt einen Reiseführer sowie eine Spielzeug-Boeing bei. Ein Geschenkgutschein für einen langersehnten Zeichen- oder Malkurs erhält die passenden Begleiter in Form von einer Leinwand oder einem Stifte-Set.

Weihnachtstipp 3: Selfmade ist heutzutage wieder schwer angesagt

Nicht nur in der Möbel- und Mode-Szene ist das Thema „Do it yourself“ schwer angesagt. Selfmade-Weihnachtsgeschenke sind eine tolle Möglichkeit, um dem Partner oder einem männlichen Familienmitglied zu zeigen, dass sich hier wirklich Gedanken gemacht wurden. Damen, die handwerklich oder künstlerisch begabt sind, haben dabei einen kleinen Vorteil. Vom geräumigen Werkzeug-Regal für die Werkstatt über ein selbstgemachtes Fotoalbum mit vielen Erinnerungen der letzten Jahre bis hin zu einem besonderen Gegenstand, der persönlich verziert ist – die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Selfmade-Geschenke können aber auch aus der Küche stammen. Ob in Form eines romantischen Candle-Light-Dinners mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert in der eigenen Wohnung, die natürlich stilvoll dekoriert ist, oder eines Lieblingskuchens mit kunstvoller Verzierung und allen wichtigen Lieblingszutaten – Liebe geht durch den Magen.

Der Kostenpunkt: Wie viel darf das Weihnachtsgeschenk für den Herzkönig kosten?

Im letzten Jahr gaben Verbraucher durchschnittlich ca. 466 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Dieser Wert beruht auf einer Statistik des HDE (Handelsverband Deutschland) und zeigt außerdem, dass die Kosten für Weihnachtsgeschenke im Gegensatz zum Vorjahr um über 10 Euro gesunken sind. Verständlicherweise ist es oft die finanzielle Komponente, die es neben der Wahl des Geschenkes ebenfalls sorgfältig zu bedenken gilt. Zum einen kann ein offensichtlich preiswertes Präsent den Schenkenden geizig wirken lassen, zum anderen strahlt es eine reduzierte Wertschätzung aus. Es ist sehr schwierig, einen allgemeingültigen Wert festzulegen, der weder über- noch unterschritten werden sollte. Eine gute und faire Idee ist es beispielsweise, wenn die Partner gemeinsam eine Grenze für den Wert der Geschenke festlegen. Paare, die schon länger zusammen sind, kennen in der Regel die Einstellung des Partners zum Thema Geld, weshalb der Kostenpunkt eher weniger ein Thema ist.

Bilder

pixabay.com © rawpixel (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © Pexels (CC0 Creative Commons)

pixabay.com © creative_designer (CC0 Creative Commons)

XHier das Programm jederzeit starten und stoppen play_circle_filled arrow_backzurück zum Stream userbild
Du hörst  Christmas
mit
trackbild
Gerade läuft
Mel & Kim - Rockin' Around The Christmas Tree
open_in_new volume_up